Konrad-Kocher-Schule

Sensation an der KKS

So etwas hat es noch nie gegeben!
Seit Durchführung des Völkerballturniers hat es ein solches Ergebnis nicht gegeben.

Die drei 4. Klassen traten am Donnerstag 12. März 2020 gegeneinander an. Ab 10:00 Uhr morgens wurde in der Konrad-Kocher-Halle hart um den Wanderpokal gekämpft. Es gab 3 Spiele und anschließend 3 Rückspiele.  Ein Spiel endete, wenn eine Mannschaft gewonnen hatte oder nach 10 Minuten Spielzeit. In jedem Fall wurde notiert, wie viele Spieler/innen die jeweilige Mannschaft noch auf dem Feld hatte. Nach dem letzten Spiel zeigte sich, dass die 4c und die 4a gleich oft gewonnen hatten. Nun zählte die Vorsitzende des Fördervereins Kerstin Buchholtz aus, welche Klasse mit mehr Spieler/innen auf dem Feld die Spiele beendet hatte. Zum großen Erstaunen aller Anwesenden war auch diese Zahl gleich. So teilen sich in diesem Jahr zwei Klassen den Wanderpokal.

Ein großes Dankeschön geht an unsere helfenden Väter Herrn Körner und Herrn Pabst, so wie den langjährigen Helfer, ehemaligen Elternbeiratsvorsitzenden und Fördervereinsmitglied Herrn Bittler.

Ein großes Lob gilt den Schülerinnen und Schülern der vierten Klassen. Es wurde fair gespielt, laut gejubelt und die Entscheidungen der schiedsrichternden Personen anstandslos akzeptiert. Es hat großen Spaß gemacht mit euch dieses Turnier auszutragen.

Dem Förderverein danken wir sehr herzlich für die reibungslose Organisation, die feierlichen Eröffnungsworte, das Zeitnehmen und Protokollieren, sowie die süße Geste für die helfenden Hände.

Der Fachbereich Bewegung, Spiel und Sport