Konrad-Kocher-Schule

Der Rattenfänger von Ditzingen

Zum zweiten Mal lädt die Schulsozialarbeit das Theater Galli in die Konrad-Kocher-Schule ein, diesmal um das Grimm’sche Märchen „Der Rattenfänger von Hameln“ lustig und gefühlsbetont neu zu erzählen.
Als der Geigenspieler durch eine Melodie eine Maus nahezu magisch an sich gebunden hält, will kein Kind mehr auf seinem Stuhl sitzen – alle verfolgen die Maus mit den Augen, wollen der Bühne ganz nah sein.
Im Laufe der Geschichte wurden die Kinder mit der Entstehung einer neuen kreativen Kinderwelt konfrontiert: Was braucht unsere Umwelt, unsere Natur? Welche Berufe sind von Bedeutung? Wer ist für die Schaffung und Erhaltung der neuen Welt verantwortlich?
Wildschwein, Fuchs, Biene und Waldkauz erzählten ebenfalls von ihrem Lebensraum und Wünschen an die Menschen und hörten den 4. Klässlern aufmerksam zu.
Durch die spielerische Art und Weise hat das Theaterstück mit Leichtigkeit eines der aktuellsten Themen angesprochen, vielleicht sorgte es sogar für Gesprächsstoff beim Essen mit den Eltern oder darüber hinaus?