Konrad Kocher Schule

***BRANDAKTUELL ** BRANDAKTUELL ** BRANDAKTUELL***


Die Jugendwoche (2018) war bunt!

Von der Kreisjugendpflege ins Leben gerufen, machte die Projektwoche an KKS mit einer Vielzahl von Angeboten eine Menge Klassen glücklich. Frau Kapitonova hat die Jugendwoche 2018 organisiert.

 

So konnten sich die Schüler auf „die kleine Schweineschule“ mit der Bäuerin Frau Gronbach freuen, die mit ihren 10 wochen alten Schweinchen in die Schule kam. Sie erzählte über das Leben auf dem Bauernhof und warum die Landwirte so wichtig für uns sind. 

Es lohnt sich darüber nachzudenken, woher unsere Lebensmittel stammen und was wir tatsächlich zum Leben  brauchen. Es gab tatsächlich Kinder, die noch nie im Leben ein Schwein gesehen hatten oder überrascht reagierten, als sie erfahren haben, woher der Bezug vom Ledersofa stammt oder wie eine Bürste gemacht wird. Mit Lieder und spannenden Erzählungen rund um das Leben von Schweinchen vergingen die Stunden in Nu. Und wer besonders mutig war, durfte die Schweinchen füttern und anfassen.

 

„Das hässliche Entlein“ steht zu sich selbst

Die Schauspieler vom Theater „Galli“ erzählten den 3. Klässlern das Märchen von Hans Christian Andersen „Das hässliche Entlein“ neu. Viele Kinder durften in verschiedene Rollen schlüpfen, wie z.B.  die hochnäsigen Gänse, eingebildete Katzen, brüllende Hunde, schöne Schwäne  und einsame kleine „Entleins“.

Die Gefühle von „Hässli“, das von jedem abgelehnt und ausgelacht wurde, weil es sich nicht anpassen wollte, konnte von den Kindern durch das Mitspieltheater gut nachempfunden werden.


 

„Parallele Welten“: Lebst du schon oder zockst du noch?

In den 4. Klassen lief das Projekt „parallele Welten“, das  den Kindern aufzeigen sollte, wo sich die Gefahren des Medienkonsums, insbesondere von Onlinespielen verbergen und wie man sich von der Mediensucht schützen kann.

                                              

 

Schneckentherapie am 26.10.18

Klein, langsam und schleimig waren 60 Weinbergschnecken, die uns besucht haben. „Die Schneckenbesitzer“ durften sie mit leckerem Brei und Gemüse füttern. Die Willis, Schleimis und Pascals, die auf einer Glasplatte kriechen durften, verhielten sich den Kindern ähnlich. Es waren Ausreißer, Schüchterne und Vorwitzige dabei. Geduld und Ruhe waren gefragt, damit sich die Schnecken wohlfühlten, da die Schnecke den Lärm und Erschütterungen am ganzen Körper wahrnimmt. Mit Begeisterung und Interesse an den Weichtieren waren die Kinder dabei und zeigten Respekt gegenüber den kleinen Freunden.

 

 

 

Igelbesuch

Aufgeregt erwarteten die JG-Klassen am Montag, den 22.10.2018 den Besuch von Frau Mayer vom Tierschutz-Bund mit ihren Igeln.

Frau Mayer erzählte in jeder Klasse viel über die richtige Nahrung, den Winterschlaf und Hilfen für Igel. Natürlich konnten die Kinder auch einbringen, was sie im Sachunterricht gelernt hatten und Fragen stellen.

Schließlich war es so weit: Frau Mayer hatte Igel mitgebracht, die Menschen gewohnt sind und als Höhepunkt des Besuchs bekam jeder einmal einen Igel auf den Schoß gesetzt, durfte ihn streicheln, die spitzen Stacheln fühlen und beobachten. Das war ein besonderes Erlebnis für viele Kinder!

 

 

 

Ein Tag im Niederseilgarten

An der Konrad-Kocher-Schule bilden sich in der 3. Klasse neue Klassengemeinschaften. Zurzeit werden die Kinder aus fünf JG-Klassen zu drei 3. Klassen zusammengeführt. Damit die Kinder sich schnell wohlfühlen in der neuen Gemeinschaft hat die Schulsozialarbeiterin Anastasia Kapitonova ein tolles Angebot für die 3. Klässler herausgesucht. Jede 3. Klasse hat einen Vormittag am Jugendhaus Ditzingen verbracht. Dort wurden die Kinder und Lehrerinnen von der Schulsozialarbeiterin und Mitarbeitern des Jugendhauses angeleitet. Es gab Übungen um sich besser kennenzulernen, Mut zu haben mit anderen in Kontakt zu treten, Berührungsängste abzubauen, auf Mitmenschen zu achten, und, und, und. An ihrem Vormittag im Niederseilgarten hatten die 3. Klassen sehr schönes Wetter, eine Menge Spaß, die Lehrerinnen hatten viel zu schauen, und gelernt haben wir auch eine Menge.

„Ein toller Ausflug!“ finden die Klassen 3a, 3b und 3c mit ihren Lehrerinnen.

 

       
       

 

 

Die Neuen sind da!

Am Donnerstag, dem 13.September, wurden die neuen Erstklässler gemeinsam mit ihren Familien von der Streicherklasse und unserer Rektorin Frau Smolarek-Zimmer begrüßt. Sie lernten außerdem den „Löwen, der nicht schreiben konnte“ von den Viertklässlern kennen und bekamen von ihren zukünftigen Klassenkameraden aus den JG-Klassen einen Lola-Rap präsentiert. Schließlich wurden sie von allen Schülern der Schule mit einem tollen Schullied willkommen geheißen.

Dann kam der große Augenblick: Frau Smolarek-Zimmer übergab die neuen Erstklässler ihren Klassenlehrerinnen und den gespannten, neugierigen  Zweitklässlern. Gemeinsam liefen sie in ihre Klassenzimmer und durften dort ihre erste Schulstunde erleben. Alle Eltern und Verwandte wurden währenddessen vom Elternbeirat bewirtet.

Unseren neuen Erstklässlern wünschen wir viel Freude in der Schule!

 

 

 

Sport, Sport, Sport...

...unter diesem Motto trafen sich am Mittwoch 13. Juni alle Kinder der JG-Klassen zu einem gemeinsamen Sporttag. Dabei standen vielseitige Übungen aus den Bereichen Ausdauer, Koordination, Kraft und Wettkampf auf dem Programm. An Stationen wie z.B. dem Bankziehen, Balancieren mit Reifen oder der Einbeinkette konnten die Schülerinnen und Schüler ihr Geschick und ihren Teamgeist beweisen.

Doch nicht nur in der Praxis, sondern auch in der Theorie spielte das Thema Sport mit zahlreichen Aufgaben aus verschiedenen Lernbereichen eine zentrale Rolle.

Für Kinder und Lehrerinnen stand am Ende des Tages fest: Das machen wir nächstes Jahr wieder so!

Einbeinkette                                                 Bankziehen

 

Balance und Reifen                        Seilspringen

 

Hullahoop                                                    Lesen

 

 

3. / 4. Klassen im Fußballfieber

Pünktlich zu Beginn der Fußball-WM am Donnerstag, dem 14. Juni fand auch an der KKS das alljährliche Fußball-Turnier der 3. und 4. Klassen statt. Unter Einsatz aller stimmlichen und physischen Kräfte kämpften die Jungs- bzw. Mädchenmannschaften um den Sieg. Der Vormittag war ausgefüllt mit 30 Spielen. Der souveräne Schiedsrichter Jayden Earls, ein ehemaliger Schüler der KKS, sorgte in Zusammenarbeit mit dem Konrektor Herrn Hornung für einen reibungslosen und fairen Ablauf der Spiele. Wir bedanken uns sehr herzlich für diesen Einsatz!

 

 

 

 

                     Ausflug der 3. Klassen an die Glems

 

                       

 

Ein toller Ausflug

Die Klassen 3a, 3b und 3c waren am Mittwoch, dem 06.06., an der Glems. Dort wurde allen Klassen zuerst etwas über die Glems und ihre Bewohner erklärt. Danach wurden die einzelnen Klassen getrennt. Es gab 3 Stationen. Die erste Station war, dass man mit wasserdichten Schuhen in die Glems gegangen und Tiere herausgekeschert hat. Mit denen sind wir dann zur zweiten Station, dem Mikroskopieren, gegangen, und haben uns die Tiere genau angesehen. Danach sind wir auf den Spielplatz, wo wir auch unser Vesper essen und spielen konnten. Zuletzt hat uns, bevor wir zurückgelaufen sind, Herr Beutelspacher vom Fischereiverband etwas über das Angeln erklärt. Ich würde empfehlen, geschlossene Schuhe, Wechselklamotten und ein Handtuch mitzunehmen.  Autorin: Svenja (3a)

 

  

 

 

Ausflug an die Glems                                                                             Mittwoch, den 6.6.18

Die Klassen 3a, 3b und 3c waren an der Glems. Als erstes haben wir alle etwas über Fische gelernt. Danach sind wir in die Glems um kleine Wassertiere zu fangen. Später haben wir mikroskopiert und die Tiere genauer angeschaut. Als letztes waren wir noch auf einem Spielplatz und haben Fange gespielt. Es war toll!!! Autoren: Ben und Leo (3a)

 

 

 

 

Die erste Mädchengruppe ist angeSTUPSt!

 

STUPS ist ein Selbstbehauptungstraining, das von der Lehrerin und Gewaltpräventionsberaterin am RP Stuttgart Marion Barth zusammengestellt und erprobt wurde. Die Resonanz des Projektes war von Anfang an so positiv, dass es inzwischen mehr als 100 Schulen „STUPS“ als freiwilliges Nachmittagsangebot für Gruppen von Mädchen oder Jungen anbieten.

Das Programm richtet sich an Schüler oder Schülerinnen der 4., 5. oder 6. Klassen und hat eine Dauer von 6-7 Nachmittagen a´ 2 Stunden.

 

Im letzten Schuljahr gab es eine STUPS-Gruppe mit Schülerinnen der Konrad-Kocher-Schule (KKS) und Wilhelmschule. Im Frühling 2018 startete an der KKS unter der Leitung der Schulsozialarbeiterin Frau Kapitonova die erste STUPS-Gruppe mit den Mädchen.

Der Leitgedanke des STUPS-Trainings ist: „Selbstbehauptung beginnt im Kopf und Bauch“.

So lernten wir Atemübungen gegen Angst und Stress kennen, führten Gespräche über Gefühle (Selbstsicherheit, Geborgenheit), unsere Rechte, Wünsche und schlüpften in verschiedene Rollen. Jede Trainingsstunde endete mit einer schönen Fantasiereise.

 

Das eigene Bauchgefühl“ wurde die ganze Zeit auf die Probe gestellt:

 

 

Nach den Pfingstferien (2018) beginnt am Dienstagnachmittag das STUPStraining mit 10 Jungen aus den 4. Klassen.

 

 

 

Fasching in der KKS

 

 

 

 

 

 

 

Unterbringung der Grundschüler/innen der Theodor-Heuglin-Schule in den  Schulgebäuden auf dem Campus der Konrad-Kocher-Schule

 

Liebe Eltern,


die Grundschüler/innen der Theodor-Heuglin-Schule sind aufgrund des Schulumbaus zurzeit in Containern untergebracht. Dieses rief in einzelnen Fällen sowohl bei Lehrkräften als auch bei den Schüler/innen gesundheitliche Beschwerden und sogar Erkrankungen hervor. Nach Abstimmung mit dem Gesundheitsschutz beim Landratsamt Ludwigsburg musste der Schulträger – die Stadt Ditzingen – andere Wege zur räumlichen Unterbringung der Kinder suchen.

 

In den Osterferien haben die Schulleitungen beider betroffenen Schulen und die Stadt Ditzingen die Unterbringung der Grundschüler/innen geplant. Der Vorschlag ist am 18. April als Interimslösung im Gemeinderat getroffen worden.


Im Gebäude der Konrad-Kocher-Schule werden drei Klassen untergebracht, im Gebäude der Werkrealschule werden sieben weitere Klassen untergebracht werden.

 

Es sind 200 Schüler/innen, die bei uns unterkommen werden, die Lehrkräfte werden natürlich ebenfalls mitkommen.

 

Dabei entstehen natürlich Änderungen in der Betreuung der Schulkinder. Die Unterrichtszeiten werden davon nicht betroffen sein, da die Zeiten mit unseren korrelieren. Die Pausen werden weiterhin von Lehrkräften aus der Konrad–Kocher–Schule und der Theodor-Heuglin-Schule betreut.

Die große Anzahl der Schüler/innen werden wir morgens wahrnehmen; sie werden mit zwei Bussen an die Konrad-Kocher-Schule gebracht. Mit einem stärkeren Verkehrsaufkommen ist zu rechnen. An dieser Stelle erfolgt noch einmal meine Bitte, Ihr Kind soll zur Schule laufen.

 

Die Schüler/innen aus Hirschlanden werden, wenn sie nicht Ganztageskinder sind, um 12.35 Uhr hier mit dem Bus wieder abgeholt, die Ganztagesschüler/innen werden um 15.25 Uhr abgeholt.

 

Die Mensa wird natürlich von den Ganztageskindern beider Grundschulen frequentiert und ist sehr stark ausgelastet. Hierzu ist bereits ein Plan entstanden; die Essenszeiten Ihres Kindes werden nicht verändert.

 

Die Freiflächen der Schule werden von den Grundschüler/innen beider Schulen genutzt werden. Aus Hirschlanden werden Spielgeräte und andere, für die Betreuung wichtige Utensilien mitgebracht.

 

Der Umzug der Grundschule erfolgt vom 26. bis zum 28. April in unsere Schulgebäude. Ab dem 2. Mai werden die Schüler/innen aus Hirschlanden hier unterrichtet.

In der ersten Maiwoche ist auch ein Elternabend für die Eltern aus Hirschlanden geplant, damit klar ist, wo die Kinder untergebracht sind.

 

Ich danke Ihnen sehr für das Verständnis für diese zweckmäßige Maßnahme. An dieser Stelle möchte ich im Voraus meinen ganz besonderen Dank auch den Lehrerinnen, den Betreuerinnen des Ganztages, Frau Liemer, Herrn Röckle und Herrn Hornung aussprechen. Es wird viel Engagement gefordert werden.

 

Bei Fragen oder Unsicherheiten, wenden Sie sich gerne an mich.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Ulrike Smolarek-Zimmer, Schulleiterin

 

 

 

______________________________________________________________________________